Kunstpflanzen werten den Garten auf

Denn neben echten Sträuchern, Bäumen oder Büschen sind mittlerweile auch Kunstpflanzen weit verbreitet und vom Laien kaum als solche zu erkennen. Der große Vorteile neben einer konstant schönen Optik liegt bei künstlichen Pflanzen sicherlich darin, dass keine Arbeit mehr anfällt, sobald sie einmal eingebaut sind.

Kunstpflanzen müssen im Gegensatz zur Naturhecke oder natürlichen Sträuchern nicht jedes Jahr geschnitten werden und verwildern folglich auch nicht. Preislich sind künstliche Pflanzen dabei durchaus erschwinglich und im Vergleich zu echtem Grün auch nicht wirklich teurer.

Im Endeffekt umgeht man damit zudem das Risiko im Jahr darauf nachkaufen zu müssen, weil Kunstpflanzen anders als natürliche Pflanzen nicht eingehen.

Wem der Blumenhändler um die Ecke zu teuer ist und wer seine Gartengewächse nicht im Baumarkt kaufen möchte, hat auch im Internet die Möglichkeit, günstige Kunstpflanzen zu bestellen und komfortabel nach Hause liefern zu lassen. Bild: Dirk Schelpe / pixelio.de